Der Verein

Für ein buntes Miteinander

Historische Entwicklung

TRANSJOB ist seit 1997 im Bereich der aktiven Arbeitsmarktpolitik tätig. Begonnen als gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt GBP (ab 2000 Sozialökonomischer Betrieb) hat TRANSJOB sich sukzessive weiterentwickelt und ständig sein Angebot erweitert.

 

Waren zu Beginn als Zielgruppe langzeitarbeitslose Menschen in der Betreuung und Begleitung (Beratung, Begleitung, Qualifizierung und Vermittlung am 1. Arbeitsmarkt), so kam zunächst als Erweiterung die Zielgruppe der Menschen mit Behinderung dazu.

 

Als Träger von Arbeitsstiftungen ist die Bildungs- und Berufsberatung wesentlicher Bestandteil zum erfolgreichen Abschluss geworden.

 

Danach erweiterte sich die Zielgruppe auf Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf, dazu wurde ein Jugendprojekt ins Leben gerufen (aktuelles Programm AusbildungsFit Mostviertel inkl. Vormodul).

 

In Folge kam die Lehrlingsausbildung hinzu. Als überbetriebliche Lehrwerkstätte haben wir zurzeit 38 Lehrplätze in 4 Lehrberufen zur Auswahl.

 

Als Partner_in in esf Projekten waren wir beteiligt bei der Entwicklung des Projekts „TRANScare Integrationsbegleitung und Nachbetreuung“, bei den Projekten „CAPA“, „ZUGANG“, „MOSAIK“ und „FAIRnetzt“, sowie federführend bei dem Projekt „QUASI – Entwicklung von Qualitätsstandards für SIU“, des AusblidungsFit Mostviertel inkl. Vormodul und der Bildungsberatung

 

5 Standorte im Mostviertel (2x Amstetten, 2x Wieselburg, und Loosdorf), 46 Schlüsselarbeitskräfte (SAK) und zurzeit rund 150 Menschen in Begleitung und Betreuung sind unsere Visitenkarte in der aktiven Arbeitsmarktpolitik.

Nach oben scrollen